Lesezirkel „Deutsche Schriften“

Beim Lesezirkel „Deutsche Schriften“ handelt es sich um einen Arbeitskreis mit Werkstattcharakter. Der bisher dem Samtgemeindearchiv Tostedt zugeordnete Lesezirkel hat sich am 6. Januar 2020 unter das Dach des Heimatvereins begeben. Ältere handschriftlich verfasste Dokumente, Protokolle, Urkunden und verschiedene andere Schriftstücke werden unter der Assistenz des Schriftexperten Heinrich Müller gelesen und bei Bedarf auch in schriftlicher Form der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (z.B. Material des Samtgemeindearchivs). Auf Wunsch können auch kürzere Unterlagen, die von privater Seite her beigebracht werden, wie ein Brief, ein Rezept oder eine Seite aus einem Poesiealbum gemeinschaftlich gelesen werden.

Der Lesezirkel findet an jedem ersten Montag im Monat um 15:30 Uhr im Tostedter Heimathaus, Himmelsweg 8 statt, nicht aber in der Sommerpause in den Monaten Juli und August. Weitergehende Informationen können erfragt werden bei Burkhard Gerlach, Telefon 04182-959685 oder E-Mail: heimatvereintostedt@gmx.de.

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Termine im Jahr 2020: 6. Januar, 3. Februar, 2. März, 6. April, 4. Mai, 8. Juni, 7. September, 5. Oktober, 2. November, 7. Dezember (jeweils 15.30 Uhr)

                                                    Mellinger Karte um 1600 

                                                    Gemeindeprotokoll 1919 Auszug